Floating Hamburg

Wir stellen für Sie täglich die Floating-Angebote im Raum Hamburg aus mehreren Onlineangeboten zusammen.

In der norddeutschen Metropole Hamburg können viele Menschen eine erholsame Verschnaufpause vertragen. Der nervenaufreibende Job, der starke Verkehr und die Überflutung mit vielen anderen negativen Reizen gestalten den Alltag in der Hansestadt manchmal sehr stressig. Eine exzellente Lösung für eine entspannende Auszeit von all dem Stress kann das Floating sein. In Hamburg gibt es für dieses außergewöhnliche Vergnügen mehrere Möglichkeiten. Lassen Sie sich vom Wasser tragen!

Einige Angebote für Floating im Raum Hamburg:



Floating für Zwei

Hamburg

Sich gemeinsam treiben lassen, schwerelos im Wasser schweben, die Zeit vergessen, nur pures Wohlbefinden verspüren – F…



49.50 EUR





Floating für Zwei

Hamburg

Sich gemeinsam treiben lassen, schwerelos im Wasser schweben, die Zeit vergessen, nur pures Wohlbefinden verspüren – F…



49.50 EUR





Floating

Hamburg

Sich treiben lassen, schwerelos im Wasser schweben, die Zeit vergessen, nur pures Wohlbefinden verspüren – Floaten ist…



75.00 EUR



Vom Stress wegschweben – Floating Hamburg

Beim Floaten werden alle Reize für einige Momente beseitigt und es kann erholsam im hochkonzentrierten Salzwasser dem Stress davon gedriftet werden. Keine äußeren Störungen dringen durch zum Gehirn, weshalb eine Entspannung auf höchstem Niveau genossen werden kann. In dem Becken oder Tank befindet sich eine Lösung aus Salz und Wasser, die exakt der Außentemperatur des menschlichen Körpers entspricht. Ganz nach Wunsch des Teilnehmers dringt kein Licht oder nur wenig Licht durch die Dunkelheit. Der Atem wird aufgrund des schweren Wassergeruchs sowie des Salzes ganz ruhig und gleichmäßig. Der „Floater“ empfindet nahezu kein Raumgefühl mehr und wird auf der Wasseroberfläche sanft getragen. Da um ihn herum alles ruhig ist, nimmt er nur leise seinen eigenen Herzschlag wahr. Der Körper tritt in einen halb wachen Zustand über, der eine absolute Erholung ermöglich. Sogar die Beatlelegende John Lennon hat sich gern dem Floating hingegeben, um kreative Energie zu sammeln. Nach dem Schweben auf dem Salzwasser fühlen sich der Körper sowie die der Geist leichter an. Der schmerzende Nacken von der Schreibtischarbeit fühlt sich gut an und mancher Teilnehmer findet zu seinem aufrechten Gang zurück.

Das Prinzip des Floatings

Floating ist in einem Becken oder einen Tank möglich, der mit wohltemperiertem Wasser gefüllt ist. Das Wasser weist einen Anteil von Magnesiumsulfat von 70 %, weshalb eine optimale Tiefenentspannung ermöglicht wird. Die wertvollen Mineralien treten über die Haut in den Organismus ein, sodass sie diesen entschlacken sowie pflegen können. Das schwebende Gefühl im Wasser erinnert an ein Bad im Toten Meer, wo der Körper sanft von der Sole getragen wird. Dadurch wird eine Schwerelosigkeit nachgeahmt, welche nachhaltig begeistert. Schon nach kurzer Zeit im Floatingbecken oder Floatingtank setzt das Schwingen der Hirnwellen im Theta-Bereich ein, was der Mensch ansonsten nur unmittelbar vor dem Tiefschlaf erlebt. Es tritt ein Zustand ein, der an das autogene Training oder eine Meditation erinnert. Das Hirn arbeitet weiter, während alle anderen Funktionen im Organismus heruntergefahren werden. Die Konsequenz ist eine intensive, tiefe Entspannung, welche die Kreativität sowie die Konzentrationsfähigkeit steigert. Diverse Studien haben die positiven Effekte dieses Schwebebades auf Körper und Psyche belegt. So soll es auch eine begünstigende Wirkung auf Rückenschmerzen, Verspannungen und den Blutdruck nehmen. Zudem ermöglicht eine Minimierung des Stresses eine Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte. Außerdem haben Patienten von Depressionen mit dem Floating teilweise gute Resultate erzielen können.

Woher das Floating kommt

Bereits in den 50er-Jahren ist der besondere Wassertank erfunden worden. Er diente einst dem Hirnforscher John C. Lilly zur Untersuchung was passiert, wenn ein Großteil der Sinneswahrnehmungen entzogen wird. Mithilfe des Floatingtanks konnte er damals den Prozess der „sensorischen Deprivation“ belegen, der den absoluten Reizentzug beschreibt. So arbeitet das Hirn in diesem Zustand stetig weiter und es begibt sich nicht in einen tiefen Schlaf. In den 60er-Jahren sind schließlich Entspannungsmethoden in den USA modern geworden und damit auch das Floating sowie sein bewusstseinserweiternder Effekt. Ein wirklicher Trend wurde daraus jedoch erst in den 90er-Jahren, da nun Londoner Geschäftsleute das Floating für sich entdeckten und diese Entspannungstechnik verbreiteten. Er schwappte schnell nach Deutschland und somit natürlich auch in die norddeutsche Metropole Hamburg.

Das Gefühl der Schwerelosigkeit beim Floaten in Hamburg erleben

In Hamburg gibt es mehrere Möglichkeiten das Floating zu genießen. So kann dieser herrliche Entspannungszustand in einem Floatingtank in Hamburg St. Pauli erreicht werden. Zudem wird das Floaten in Hamburg Rotherbaum angeboten. Wer diese Tiefenentspannung mit einem lieben Menschen teilen möchte, kann in Hamburg Rotherbaum zudem das Floating für zwei Personen in einem Floatingbecken erleben. Nehmen Sie sich eine kurze, effektive Auszeit vom Alltag und probieren Sie es selbst aus!